Brüssel - In ihrem Kompendium legt die EACEA einen deutlichen Schwerpunkt auf Unternehmerisches Denken und Handeln. Das Dokument (Englisch) beschreibt die 8 Projekte, die sie 2014 für die Unterstützung politischer Reformen bewilligte.

 grundtvig flipchart vortrag kleinDie verstärkte Einbindung der Unternehmenskultur im Unterricht steht im Mittelpunkt von drei Initiativen, teils als fächerübergreifende Kompetenz, teils als persönliche Einstellung, die die Lernenden entwickeln können.

Ein anderes wichtiges Thema ist die Anerkennung von ausländischen Ausbildungen durch die lokalen Hochschulen und Universitäten. Die EACEA unterstützt den Versuch, den Bürokratieaufwand durch elektronische Verfahren zu verringern. Zudem ermöglicht eines der Projekte eine Erleichterung der Anerkennungsregeln an sich.

Internet und die Medien als Werkzeuge zum Lehren und Lernen bekommen ebenfalls eine besondere Aufmerksamkeit der Exekutivagentur.

Besuchen Sie uns auf Google+Besuchen Sie uns auf FacebookDiese Seite auf Facebook teilen