Moritz B. Golle war vom 03.06.2017 bis zum 14.06.2017 Schülerpraktikant bei der EuropaBeratung Berlin. In diesem Praktikumsbericht schreibt er welche arbeiten er bei uns vollrichtet hat, was er bei uns gelernt hat und was seiner Meinung nach Europa mit seinem späteren Beruf und seinem zukünftigen Werdegang zu tun haben könnte.

 

Praktikum bei der EuropaBeratung Berlin

 

Was hat Europa mit meinem späteren Beruf zu tun?

Auslandserfahrungen sind bei den Firmen im Trend, da diese immer weiter expandieren. Außerdem sind die gestärkte Teamfähigkeit, Offenheit, Belastbarkeit und die besseren Fremdsprachen- und Kulturkenntnisse ein großer Gewinn für die Firma. Das bedeute aber nicht, dass jeder eine Auslandsausbildung machen muss, da man sie nicht unbedingt braucht es aber immer besser ist wenn man eine hat. Eine Auslandsausbildung kostet meist sehr viel Geld aber es gibt die Möglichkeit auf Förderungen. Mehr Infos zum Thema Förderung gibt es auf den Seiten der NABIBB

Interview mit Beate Schoeneburg

Beate Schoeneburg arbeitet bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für den Auslandsschuldienst. Sie führt die Schulinspektionen an den Deutschen Schulen im Ausland durch. Es gibt keine Probleme mit den unterschiedlichen Schulsystemen, da das Schulsystem der Deutschen Schulen im Ausland dem der in Deutschland gültigen sehr ähnelt, damit man z.B. nach einem Austauschjahr in unserem Schulsystem ohne Problem wieder weiter lernen kann. Ihr Beruf gefällt Ihr sehr, da sie viel über Vielfalt der Kulturen und die unterschiedlichen Politiksysteme lernt. Es macht sie glücklich zu sehen wie die Kooperation zwischen Deutschland und den Ländern, in denen die Deutschen Schulen vertreten sind, wächst und wie das Projekt immer besser läuft und immer weiter ausgebaut wird.

Vortrag zur Zukunft der EU-Finanzen

In dem Vortrag „Zukunft der EU-Finanzen“ wurden zwei Wegweiser für die Zukunft der Finanzen vorgestellt, zum einen das Weißbuch zur Weiterentwicklung der EU und das Reflexionspapier. Diese Optionen wurden vorgestellt, da durch den Brexit nach Schätzungen von Jörg Haas und Eulalia Rubio, eine Finanzlücke von rund 10 Milliarden Euro pro Jahr im EU- Haushalt entsteht. Das Weißbuch zur Weiterentwicklung der EU stellt fünf Szenarien vor und das Reflexionspapier gibt Maßnahmen in drei zentralen Bereichen an. Vieles von dem Vortrag hat man nur verstanden, wenn man etwas von Finanzen versteht. Ansonsten war es sehr anstrengend dem Redefluss zu folgen und das Gesagte zu verstehen.   

Fazit

In den zwei Wochen in denen ich bei der Europaberatung-Berlin war habe ich gelernt selbstständiger und entspannter zu arbeiten oder zu lernen.






 

Besuchen Sie uns auf Google+Besuchen Sie uns auf FacebookDiese Seite auf Facebook teilen